Page 5 - Bodensee Zeitung - KW 05 - 2024
P. 5

DIENSTAG, 30. JANUAR 2024                                                                                                                                    SEITE 5





           «Die Mittel reichen nicht mehr aus für die weltweit wachsenden Bedürfnisse»




          «Das vergangene Jahr war                                                                            Unsere Projekte sind grund-      Kind erleichtern und das Ge-
          für viele Menschen auf der                                                                          sätzlich so angelegt, dass sie  sundheitspersonal in der  An-
          Welt ein schwieriges und tra-                                                                       den Familien langfristig zugu-   wendung  innovativer  Tools
          gisches Jahr», sagt Barbara                                                                         tekommen. In der Ukraine ha-     schulen. Im Bereich Migration
          Hintermann, Generaldirek-                                                                           ben wir beispielsweise in der  setzt sich Tdh für den Schutz
          torin Terre des hommes Lau-                                                                         ersten Phase des Krieges Not-    der Rechte von Kindern und
          sanne. Sie und ihr Team setz-                                                                       hilfe für Binnenvertriebene in  Jugendlichen ein, um ihre In-
          ten sich unermüdlich für die                                                                        der Region Ivano-Frankisk ge-    tegration und Autonomie zu
          notleidenden Kinder ein und                                                                         leistet, diese aber sehr schnell  fördern.  Bis  2030  wollen  wir
          versuchen  dramatische  Situ-                                                                       mit einer längerfristigen Aktion  ausserdem unsere CO2-Emis-
          ationen soweit als möglich zu                                                                       verknüpft: der Einrichtung von  sionen um 50% reduzieren.
          entschärfen und den Kindern                                                                         sogenannten «Resilience Inno-    Für zukünftige Generationen
          die Chance geben, optimis-                                                                          vation Facilities», die Kindern  zu arbeiten, bedeutet auch,
          tischer in die Zukunft zu bli-                                                                      die Chance geben, optimisti-     gegen die dramatischen Aus-
          cken. Nebst den Krisen sind                                                                         scher in die Zukunft zu blicken.  wirkungen  des  Klimawandels
          aber auch zunehmend die fi-                                                                                                          zu kämpfen.
          nanziellen Mittel eine grosse                                                               Bilder: zVg   Welche Bilanz können Sie be-
          Herausforderung.                 Die weltweit 2300 Mitarbeitenden von Terre des hommes setzen sich unermüd-  züglich 2023 ziehen?    Welche Augenblicke des Enga-
                                           lich für das Wohl der Kinder ein und geben nie auf, auch wenn sie selbst be-  Das vergangene Jahr war für  gements  von  Terre  des hom-
          Momentan haben wir zahlrei-      troffen sind.                                                      viele Menschen auf der Welt  mes machen Ihnen Mut für die
          che grosse humanitäre Krisen                                                                        ein schwieriges und tragisches  Zukunft?
          auf der Welt. Wie spüren Sie bei  der Krieg ausbrach. Dies und  Verteilung von Nothilfepaketen  Jahr. Kriege und Naturkatas-         Wir haben weltweit 2300 Mit-
          Terre des hommes (Tdh) diese  unsere langjährige Präsenz in  zusammengearbeitet. Die Mehr-          trophen  haben viel Leid ver-    arbeitende, die sich unermüd-
          multiplen langanhaltenden Kri-   den Nachbarländern ermög-        heit unseres Personals im Aus-    ursacht und der wieder aufge-    lich für das Wohl der Kinder
          sen und wie setzten Sie diesbe-  lichten es uns, einen Überblick  land sind lokale Mitarbeitende.  flammte Krieg im Gazastreifen  einsetzen und nie aufgeben,
          züglich die Prioritäten?         über die Situation und die Be-   Sie sind mit dem Kontext und  hat ein humanitäres Ausmass  auch wenn sie oft selbst be-
          Barbara Hintermann:  Das  ist  dürfnisse  zu  gewinnen  und  der Kultur bestens vertraut,  erreicht, das eine ganze Ge-              troffen sind, wie zum Beispiel
          richtig: Humanitäre und Ent-     unsere Einsätze rasch den Um-    nah am Geschehen und oft so-      neration tief traumatisiert zu-  in Gaza. In Bangladesch habe
          wicklungsorganisationen sind  ständen anzupassen. Eine gute  gar selbst von der Situation be-       rücklassen wird. Während wir  ich letztes Jahr junge Mütter
          mit zahlreichen Krisen kon-      Vorbereitung der Teams auf  troffen. Ihre Stärke, ihre Resi-       mit  Krisen  an  allen  Fronten  besucht, die dank unserer Pro-
          frontiert, und die Bedürfnisse  einen Notfall ist entscheidend,  lienz und ihr Engagement sind  konfrontiert sind, verändert  jekte heute selbstständig sind.
          der Zivilbevölkerung nehmen  um so schnell wie möglich re-        für uns alle sehr inspirierend.   sich gleichzeitig die Spenden-   Eine Frau hat eine Näh-Ausbil-
          stetig zu. Als Kinderrechtsorga-  agieren zu können.                                                landschaft und die Mittel rei-   dung gemacht und führt nun er-
          nisation konzentrieren wir uns                                    Wie werden Aktivitäten und  chen nicht mehr aus, um den  folgreich ihr eigenes Geschäft.
          besonders auf die Auswirkun-                                      Projekte in Kontexten aufrecht-   weltweit wachsenden Bedürf-      Solche Geschichten motivie-
          gen dieser Krisen auf Kinder.                                     erhalten wie zum Beispiel die  nissen gerecht zu werden. Das  ren mich, mich trotz aller Her-
          Sie sind am stärksten von den                                     Hungerkrise in der Sahelzone,  stellt uns, alle NGOs, aber auch  ausforderungen weiter zu enga-
          Folgen von Kriegen und Klima-                                     die weniger internationale Auf-   die UN-Organisationen vor  gieren. Die Motivation unserer
          wandel betroffen, obwohl sie                                      merksamkeit erhalten?             grosse Herausforderungen.        Mitarbeitenden und die posi-
          am wenigsten dafür verantwort-                                    Dass ein Kontext, in dem wir                                       tiven Beispiele sind eine stän-
          lich sind. Unsere Priorität ist es,                               arbeiten, international wenig  Welche Ziele wollen Sie mittel-     dige Inspiration.
          Kinder zu schützen und Nothilfe                                   Beachtung findet, ist für uns  fristig erreichen?
          zu leisten. Darüber hinaus bie-                                   kein Grund, ihn zu verlassen.  Im Gesundheitsbereich wollen             Interview: Corinne Remund
          ten wir Kindern und ihren Fa-                                     Im Gegenteil, es motiviert uns  wir den Zugang zur Gesund-
          milien in traumatischen Situa-                                    umso mehr, uns für die Kinder-    heitsversorgung für Mutter und
          tionen wichtige psychologische                                    rechte in diesen Ländern einzu-
          Unterstützung. Wo immer mög-                                      setzen. Dabei ist es uns wichtig,
          lich, beziehen wir Kinder aktiv                                   innovative  Ansätze  in  unsere     Terre des hommes ist eine 1960 gegründete unabhängige, neu-
          in unsere Entscheidungen ein,                                     Arbeit zu integrieren. In Bur-      trale und unparteiische Schweizer Organisation, die sich dafür
          damit sie ihre Zukunft und die  Barbara Hintermann, Generaldirek-  kina Faso haben wir das digi-      engagiert, bedeutsame und nachhaltige Veränderungen im Le-
          Zukunft unserer Welt mitgestal-  torin Terre des hommes Lausanne:   tale Tool «IeDA» (Integrated      ben von Kindern und Jugendlichen zu bewirken, insbesondere
          ten können.                      «Die Motivation unserer Mitarbeiten-  e-Diagnostic Approach) entwi-  der am stärksten gefährdeten. Es gilt, ihr Wohlergehen und die
                                           den und die positiven Beispiele sind   ckelt, das die Gesundheitszent-  effektive Erfüllung ihrer Rechte zu gewährleisten, wie sie in der
          Zwei humanitäre Krisen,  eine ständige Inspiration.»              ren unter anderem bei der Er-       Kinderrechtskonvention und in anderen relevanten Menschen-
          die momentan häufig in den                                        kennung von Mangelernährung         rechtsinstrumenten festgelegt sind. Um einen Unterschied zu
          Schlagzeilen sind, sind in Gaza  Wie arbeitet Tdh mit lokalen Ge-  unterstützt. Inzwischen wird es    machen, legt Terre des hommes besonderen Wert auf die Be-
          und in der Ukraine. Wie unter-   meinschaften und Partnern zu-    fast im ganzen Land eingesetzt,     reiche der Gesundheit von Mutter und Kind, des Zugangs zur
          stützt Tdh die Menschen dort?    sammen, um sicherzustellen,  und weltweit wurden bereits             Justiz und der Migration von Kindern und Jugendlichen. Terre
          Beide Kontexte führen zu dra-    dass die Hilfe den Bedürfnissen  mehr als 20 Millionen Konsul-       des hommes fördert die Partizipation von Kindern und Jugend-
          matischen Situationen für  der Betroffenen gerecht wird?          tationen von Kindern durchge-       lichen und setzt sich für die Achtung der Kinderrechte ein, in-
          die  Kinder und ihre Familien.  Die Zusammenarbeit mit loka-      führt.                              dem sie ihnen hilft, ihre Bedürfnisse und Interessen auszudrü-
          Unsere Teams unterstützen ge-    len Partnerorganisationen ist                                        cken. Terre des hommes arbeitet in fragilen Umgebungen und
          flüchtete ukrainische Familien  uns sehr wichtig. So haben wir  Wie wird sichergestellt, dass         Konfliktgebieten, aber auch in stabilen Umgebungen.              CR
          in den Nachbarländern der Uk-    zum Beispiel in Gaza mit dem  die Unterstützung auch lang-
          raine  und  leisten  humanitäre  Palästinensischen Roten Halb-    fristig  positive  Auswirkungen                            www.tdh.org
          Hilfe für intern vertriebene Fa-  mond beim Transport und der  hat?
          milien im Westen des Lan-
          des. Für  die Zivilbevölkerung
          in  Gaza  haben  unsere  Teams
          in Ägypten Nothilfepakete zu-
          sammengestellt. Wasser, Nah-
          rungsmittel und Erste-Hilfe-Pa-
          kete für rund 30'000 Personen
          wurden an Kinder und Familien
          verteilt, die alles verloren haben
          und vom Krieg eingeschlossen
          sind. Sobald es die Situation er-
          laubt, werden wir den Kindern
          in Gaza erste psychologische
          Hilfe anbieten.

          Wie kann man eine schnelle Re-
          aktion auf Krisen gewährleis-
          ten?
          Sowohl in Gaza als auch in
          der Ukraine waren Tdh-Mit-
          arbeitende bereits vor Ort, als
   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10